Samstag, 7. Dezember 2013

Sauerbraten

www.chris-allerlei.deca. 700 gr.   Rinderbraten

Sud:
250 ml         Rotwein
200 ml         Essig
1 TL             Senfkörner
1 TL             Pfefferkörner
1 TL             Pimentkörner
4                  Lorbeerblätter

Suppengrün:
3                  Zwiebeln
1                  Möhre
1 Scheibe   Sellerie
1/2 Stange  Lauch

1 EL            Zuckerrübensirup
                   Soßenbinder, dunkel
                   Salz

www.chris-allerlei.deAus Rotwein, Essig, Gewürzen und dem Suppengrün wird der Sud hergestellt. (Suppengrün kleinschneiden)


www.chris-allerlei.de
Wer die Möglichkeit hat, gibt das Fleisch mit dem Sud in einen Gefrierbeutel und verschweißt diesen. (geht auch ohne verschweißen.)

www.chris-allerlei.de 



Für die Lagerung im Kühlschrank habe ich einen passenden Behälter gefunden. Jetzt verschindet alles für 1 Woche im Kühlschrank.


www.chris-allerlei.de 

Nach einer Woche wird das Fleisch aus dem Sud genommen und unter fließendem Wasser abgespült. Die restliche Flüssigkeit wird durch ein Sieb gegossen, da es noch für die Soße gebraucht wird.



www.chris-allerlei.deJetzt das Fleisch im Schnellkochtopf schön scharf anbraten und mit Rotwein ablöschen. Es kommt noch eine große Tasse Wasser und das Gemüse aus dem Sud in den Topf. Deckel drauf und 1 Std. kochen. Danach den Herd ausstellen und den Topf auskühlen lassen.


Der Braten wird aus dem Topf genommen und die Flüssigkeit mit einem Sieb von dem Gemüse getrennt. Dann den Esslöffel Zuckerrübensirup in die Soße geben, mit dem Sud abgeschmecken und mit Soßenbinder andicken. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Als Beilage habe ich Rotkohl und Klöße gekocht.


www.chris-allerlei.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten