Sonntag, 11. Mai 2014

Sauerteig ansetzen

400 gr.         Roggenmehl (Typ 1150)
400 ml.        Wasser

Sauerteig wird als Backtriebmittel für verschiedene Brotsorten genommen. Dieser kann innerhalb von 4 Tagen selber angesetzt werden.





1. Tag
100 gr. Roggenmehl werden mit 100 ml. lauwarmen Wasser vermischt und für 24 Stunden bei Zimmertemperatur (ca. 22 - 25°C) an die Seite gestellt.



2. Tag
Weitere 100 gr. Roggenmehl und 100 ml. lauwarmes Wasser werden mit dem vorhandenen Ansatz vermischt und für 24 Stunden an die Seite gestellt.




3.Tag
Heute werden dem Ansatz 200 gr. Roggenmehl und 200 ml. lauwarmes Wasser untergerührt. Die Schüssel wird noch einmal für 24 Stunden an die Seite gestellt.





4. Tag
Der Sauerteig ist fertig und das erste Brot kann gebacken werden.





(Für ein Brot benötigt man die gleiche Menge an Sauerteig, wie man Mehl beigibt.
Also, bei einem Brotrezept mit 600 gr. Mehl nimmt man 600 gr. Sauerteig.)

Verlängern des Sauerteigansatzes
Die restlichen 200 gr. Sauerteig vermischt man mit 300 gr. Roggenmehl und 300 ml. lauwarmen Wasser. Dieser wird dann für 24 Stunden an die Seite gestellt. 
So erhält man wieder 800 gr. Sauerteig.

Wenn man am Folgetag keinen Sauerteig benötigt, können die 200 gr. in einem geschlossenen Glas im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahrt werden. Er kann dann für einen neuen Ansatz reaktivert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten