Sonntag, 21. August 2016

Focaccia (italienisches Rezept)

300 gr.      Dinkelmehl
                       (es geht auch mit Weizenmehl)
200 gr.      Kartoffeln
1 P.           Trockenhefe
1 TL          Rübensirup
9 gr.          Salz 
20 gr.        Olivenöl

für den Belag
1 Zweig    Rosmarin
                 Olivenöl


1. 200 gr. geschälte Kartoffeln kochen und, wenn möglich, durch eine Kartoffelpresse drücken. (Es geht auch mit einem Schneebesen, mit dem man die Kartoffeln zerdrückt und zum Auskühlen alles flächig verteilt)




2. Sobald die zerdrückten Kartoffeln kalt sind, wird aus allen Zutaten der Teig geknetet. (Mehl sieben nicht vergessen)






3. Den Teig für ca. 60 Minuten abgeckt an die Seite stellen






4. In der Zwischenzeit wird Rosmarin vom Zweig gezupft und kleingehackt. (beim Originalrezept wird das Rosmarin nicht gehackt)




 
5. Den Teig auf einen, mit Backpapier ausgelegten Backblech, mit den Fingern gleichmäßig verteilen. 
Da dieser Teig sehr weich ist gibt man etwas Öl auf den Teig (und den Fingern.) So kann man ihn - ohne, dass Teig an den Fingern klebt - in Form bringen.



6. Jetzt noch Rosmarin auf den Teig verteilen und ihn abgedeckt für 20 Min. zum Gehen an die Seite stellen. Dann bei 180°C Umluft für 15 Minuten backen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten