Sonntag, 12. August 2012

Pflaumenmus aus dem Backofen


3  kg         Pflaumen
800 gr.
(900gr.)    Zucker
                Rum oder Cognac
1/2 TL      Zimt









Die Pflaumen waschen und entkernen. Ein Schnitt beginnend an der Einkerbung der Pflaume erleichtert das Herausnehmen des Kernes, da dieser dann flach auf der einen Hälfte aufliegt.
So läßt sich der Kern einfach mit den Fingern entfernen.
 



Die Früchte werden dann in kleine Stücke geschnitten und in einem großen Topf im eigenen Saft aufgekocht. (Umrühren, damit nichts anbrennt) In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° C vorheizen. Sobald die Temperatur im Ofen erreicht ist, 200 gr. Zucker unterrühren und das Ganze in den Ofen.


Nach 30 Minuten 
300 gr. Zucker, Zimt und (wer mag) Rum unterrühren. Das Ganze dann mit dem Zauberstab pürrieren und wieder in den Ofen.
Nach weiteren 30 Minuten 
noch einmal 300 gr. unterrühren; weiter garen lassen.

Die Pflaumen müssen jetzt noch ca. 3 1/2 Std. im Ofen verharren. 
In der Zwischenzeit wird immer mal wieder kontrolliert, wie die Konsistenz ausschaut und die Masse durchgerührt. Erst wenn man den Löffel durch das Mus zieht und ein Streifen stehen bleibt, ist es fertig. 
Zum sicheren Testen gibt man vier Esslöffel in eine große Tasse und stellt diese in den Kühlschrank. Das Pflaumenmus ist dann relativ schnell kalt und man sieht, ob es noch zu flüssig oder schon richtig sämig ist. Bei der Gelegenheit hatte ich es auch gleich probiert und noch 100 gr. Zucker zugegeben. Wir mögen es halt ein bisschen süßer.

Jetzt noch alles in saubere Gläser füllen, diese auf den Kopf stellen und abkühlen lassen. Aus dieser Menge habe ich 8 kleine Schraubgläser und eine kleine Schale füllen können.


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten