Donnerstag, 6. März 2014

Apfelkuchen mit Streuseln

Teig:
300 gr.        Mehl (405)
250 gr.        Butter
200 gr.        Zucker 
4                 Eier
1 P.             Backpulver
1                 Vanilleschote
4 - 5            Äpfel

Streusel:
400 gr.        Mehl (405)
250 gr.        Butter
200 gr.        Zucker


Die Vanilleschote halbieren und das Mark mit einem Messer herausstreichen. Das Vanillemark dann unter das gesamte Zucker vermischen. Den Zucker mit den ausgekratzten Vanilleschoten für 5 - 7 Tage in einem verschlossenen Behälter an die Seite stellen.



Nun werden in 100 gr. heißer Butter dann das letzte Aroma aus den Vanilleschoten gezogen. Die Butter wird zum Auskühlen an die Seite gestellt.

(Anstatt der Vanilleschoten kann man auch Je 2 Tüten Vanillinzucker nehmen ~ Frische Vanille ist aber besser im Geschmack ;-)

Für den Teig werden zwei Eier getrennt und das Eiweiß an die Seite gestellt. Dann kommen die restlichen Zutaten (mit der abgekühlten Vanillebutter) in eine Schüssel und werden mit dem Mixer verrührt. 

Dann die beiden Eiweiße zu Schnee schlagen und unter den Rührteig heben. Die Masse wird auf einem Kuchenblech gleichmäßig verstrichen. 

Die Äpfel entkernen, schälen in Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. 

Für die Streusel die Zutaten solange verkneten, bis die typische Form der Streuseln zu erkennen sind. Diese werden auf dem Kuchen gleichmäßig verteilt.

Der Kuchen kommt dann bei 170°C für 40 - 50 Minuten mit Umluft in den vorgeheizten Ofen.

Rezept-Download


Keine Kommentare:

Kommentar posten