Mittwoch, 27. November 2013

Wurstbrötchen

50 gr.           Weizenmehl
50 ml.          Wasser, lauwarm
10 gr.           Zucker
1 P               Frischhefe
 
Für den Hefeansatz werden die Zutaten vermischt und für 30 Minuten bei 50°C in den Ofen gestellt.




Danach wird der Ansatz mit den restlichen Zutaten verknetet:
450 gr.           Weizenmehl
200 ml.          Wasser
70 gr.            Margarine
10 gr.            Salz

Der Teig wird dann für weitere 30 Minuten bei 50°C in den Ofen gestellt. 

Für die Füllung werden
500 gr.           Gehacktes
50 ml.            Milch
2                    Zwiebeln
1                    Ei
2 EL              Paniermehl
1 TL              Senf
1 TL              Salz
                      Pfeffer, Paprika
mit dem Pürrierstab zu einer gleichmäßigen Masse verarbeitet. Hieraus werden dann 6 etwa 20 cm lange Würste geformt. (ca. 1,5 cm im Durchmesser)

Der Teig muss noch zu einem ca. 20 x 80 cm großen Stück ausgerollt werden. Nachdem er mit dem Backpinsel angefeuchtet wurde, kann die erste Wurst auf den Teig gelegt werden. 

Man rollt sie soweit ein, dass sich der Teig ca. 1,5 cm überlappt. Diese Seite wird beim Backen nach unten gelegt. (Mit einem Teigschaber läßt sich der Teig wunderbar trennen.)



Zum Backen habe ich die Wurstbrötchen noch einmal in der Mitte getrennt. (20 cm waren mir doch etwas zu lang) Wer mag kann sie auch noch mit Sesam bestreuen. 

Dann gehen sie wieder in den 50°C warmen Ofen, der nach 30 Minuten auf 170°C gestellt wird. 


Nach weiteren ca. 45 Minuten sind die Brötchen fertig. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten